KING’S MEN

The KING’S MEN nannte sich die Gesellschaft zu der William Shakespeare gehörte. Zu seiner Zeit um 1600 waren Frauen auf der Bühne nicht zugelassen und junge Männer spielten die Frauenrollen, vom naiven Dienstmädchen bis zur Lady Macbeth. Inspiriert von dieser Tradition entstand das Ensemble KING’S MEN in Rheine, an der Grenze zwischen Deutschland und den Niederlanden. Die Truppe besteht aus vier deutschen und niederländischen Schauspielern: Jan Sturmius Becker, Christian Cadenbach, Laurens ten Den und Marcell Kaiser. Heimatstandort des Ensembles ist das Kloster Bentlage – hier werden die Vorstellungen geprobt und gespielt bevor sie auf Tournee gehen. Und natürlich: Neben jedem großen Mann steht eine große Frau: Textbearbeitung und Regie liegen bei der Regisseurin Silvia Andringa, die als wahre Königin ihre KING’S MEN inspiriert und inszeniert.

Jan Sturmius Becker

Jan Sturmius Becker

Jan Sturmius Becker begann seine künstlerische Laufbahn 1988 bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Seitdem arbeitete er als Schauspieler, Perkussionist, Tänzer, Regisseur und Choreograph an etablierten Theatern, wie in der freien Szene. Er ist Gründungsmitglied des Theaterlabels Fetter Fisch (2006 bis 2015) und ist Schauspieler beim Improtheater 005 in Münster.

Christian Cadenbach

Christian Aloys Heinrich Cadenbach

Christian Cadenbach lernte Schauspiel bei Kaca Celan in Düren und am Lee Strasberg Institute in New York. Seit 2003 spielt er bei verschiedenen Ensembles in Deutschland und den Niederlanden u.a. Theater K in Aachen und Toneelgroep Maastricht und Het Laagland in den Niederlanden. Neben dem klassischen Theater arbeitet er als Seminarschauspieler im Kommunikationstraining und gibt Theaterworkshops. www.cadenbach.net

Laurens ten Den

Laurens ten Den

Laurens ten Den spielt, schreibt, produziert und inszeniert seit 1992 in verschiedensten Fernseh- und Theaterproduktionen u.a. Van Jonge Leu en Oale Grond en Het Verzet Kraakt. Eine Besonderheit ist sein Engagement für die regionale Sprache Twents, ein niedersächsisches Platt, das in der Region Twente gesprochen wird und viele Übereinstimmungen mit dem Platt auf der deutschen Seite der Grenze aufweist.

Marcell Kaiser

Marcell Kaiser

Marcell Kaiser ist Schauspieler bei diversen freien Ensembles, u.a. von 1999 bis 2013 als Mitgründer beim Münsteraner Theaterlabel Freuynde + Gaesdte. Er arbeitet als Schauspieler in verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen und er ist feste Größe beim Improtheater 005 und den Klinikclowns der Universitätsklinik Münster. Seine Ausbildung begann in der Manege: drei Jahre lang tourte er als Weißclown mit dem Zirkus Krone.

Silvia Andringa

Silvia Andringa

Die niederländische Regisseurin Silvia Andringa lebt in Amsterdam und leitet die Theatergruppe De Jonge Republiek. Sie inszeniert als Gastregisseurin an verschiedenen internationalen Theatern u.a. Tryater Leeuwarden, Tg Winterberg Amsterdam, Gnaffel Zwolle, Theaterhaus Ensemble Frankfurt, Fetter Fisch Münster. Silvia hat eine besondere Verbindung zum Kinder- und Jugendtheater im karibischen Curaçao und zur deutschen Theaterszene. Im Jahr 2000 war sie Mitbegründerin des Theater Het Laagland in Sittard und von 2009 bis 2014 war sie künstlerische Leiterin des Theaterfestivals Halbstark in Münster.

Jan-Christoph Tonigs

Jan-Christoph Tonigs

Jan-Christoph Tonigs (Dramaturg, künstlerischer Leiter Kloster Bentlage) studierte an der Ruhruniversität Bochum Theater-, Film- & Fernsehwissenschaften, Geschichte und Germanistik und anschließend an der Filmakademie Baden-Württemberg Drehbuch, Animation und Regie. Er war freischaffend als Film- und Theatermacher sowie als Festivalleiter tätig. Von 2007 bis 2013 übernahm er die Leitung des Kulturbüro Münsterland. In der Zeit initiierte und leitete er das deutsch-niederländische Kulturprojekt „GrensWerte“. Seit August 2013 ist er Künstlerischer Leiter am Kloster Bentlage bei Rheine. Er initierte das “Bentlager Welttheater” aus dem die King’s Men hervorgingen.

Elze van den Akker

Elze van den Akker

Elze van den Akker (Bühne, Kostüme) studierte Objekttheater an der Kunsthochschule Amsterdam. Seitdem arbeitet sie als Theatermacherin und Designerin mit Spezialisierung auf Requisite und visuelles Theater. Sie arbeitete für die niederländischen Gruppen Dogtroepde Jonge Republiek und Tryater, die deutsche Gruppe Das Letzte Kleinod und die französische Groupe ZUR. Außerdem macht sie Kunst aus Kunststoffabfallprodukten unter dem Namen Pou-Belle Design. 2019 realisiert Elze zusammen mit Mari Girkelidze das Projekt Die Energie der Kunst als Euregio TaNDem Projekt in Enschede/Kloster Bentlage/Münster.

KING’S MEN